Photoshop #2

Schlagwörter

,

Habe mich wieder ein bisschen mit Photoshop beschäftigt und ein paar Sachen ausprobiert….

Das Ergebnis überzeugt mich noch nicht so wirklich, aber ich bin ja auch erst am Anfang! Ich bin guter Hoffnung, dass das mit ein wenig mehr Übung doch immer besser wird mit der Zeit 🙂

Macht aber wirklich Spaß was man da alles machen kann! 😀

Photoshop – Selbststudium #1

Schlagwörter

,

Wie ihr unschwer erkennen könnt, habe ich gestern meine ersten Photoshop-Bilder eingestellt!

Und….was sagt ihr dazu? Naja, ist noch nix aufwendiges, oder mega schwieriges, aber ich bin stolz auf mich, dass ich schon was (für meinen Geschmack) brauchbares zusammen gebracht habe!

Man könnte Stunden in Photoshop verbringen, wirklich! Was es  da alles zu entdecken gibt! Ich habe mir gestern erst mal eine Anleitung für Anfänger ausgedruckt und mich ein bisschen mit den wichtigsten Grundeinstellungen und Werkzeugen vertraut gemacht! Nach ein paar Übungen habe ich mich dann an ein Tutorial ran gewagt:

 http://www.designtrax.de/tutorials/photoshop/photoshop-tutorial-portrat-im-vektorstil.html

Nach meinem ersten „Photoshop-im-Selbststudium-lern“-Abend würde ich behaupten….ja, man kann sich Photoshop, mit Hilfe von diversen Anleitungen und Tutorials aus dem Internet, selber beibringen! Es dauert bestimmt länger als wenn man gleich einen Kurs besucht, aber es kann gehen…mit genügend Motivation! Man muss halt viel herumprobieren, experimentieren und vor allem ganz klein anfangen! Oft wäre es schon von Vorteil, wenn man jemanden in der Familie, oder im Freundeskreis hat, der sich super damit auskennt. Ich hatte gestern an einer Stelle ein Problem, dass mit Sicherheit ganz schnell zu lösen gewesen wäre…so muss ich eben herumprobieren bis es klappt wie ich mir das vorstelle (Das ist aber vielleicht auch nicht so schlecht.  Sonst kommt man wahrscheinlich zu sehr in Versuchung, bei jeder Kleinigkeit beim Freund, Onkel…oder wem auch immer…nachzufragen wenn ein Problem auftaucht). Will man das Programm allerdings komplett ausreizen und  über alle Tricks und Kniffe Bescheid wissen, wird einem vermutlich nichts anderes übrig bleiben, als sich professionelle Hilfe zu suchen!

Mein Grundsatz lautet: ÜBEN…ÜBEN…ÜBEND… Denn Übung macht den Meister! 😉

…today…ein ganz normaler Tagebucheintrag… :)

Kann mir mal jemand verraten warum ein Tag nur 24 Stunden hat (und warum ich min. 6-7 Stunden davon verschlafe und min. weitere 8 Stunden davon in der Arbeit verbringen muss)?!  😉

Momentan wären ein paar Extrastunden wirklich sehr gut zu gebrauchen!

Ich habe am Sonntag meinen „neuen“ PC bekommen, nachdem der alte den Geist aufgegeben hat! „Neu“ deswegen, weil es eigentlich der alte PC von meinem Freund ist. Naja, so schlecht ist er gar nicht und ich denke, dass er mir für meine Zwecke momentan gute Dienste leisten wird!

Tja, jetzt kann ich endlich damit beginnen mich in Photoshop einzuarbeiten! Lernmaterial hätte ich schon genug zu Hause und gestern habe ich auch gleich begonnen, mich ein bisschen vertraut zu machen mit dem Programm! Na ich bin gespannt, ob ich das überhaupt schaffe im Selbststudium, oder ob ich mich dann doch für einen Kurs entscheide (…das Problem könnte nur sein, dass es bei uns nicht wirklich viel Auswahl gibt was gute Kurse/Workshops/Seminare zum Thema Fotobearbeitung betrifft…)

Sobald ich eingetaucht bin in die Welt der Farben, Pixel, Ebenen… und etwas Brauchbares gezaubert habe, werdet ihr es natürlich sofort erfahren – versprochen! 🙂

Ein Traum wäre natürlich gleich ein kompletter Fotografie + Fotobearbeitungskurs! *schwärm* Aber die sind dann doch auch gleich ganz schön teuer….schade! (…da müsste dann auch noch eine neue Kamera her…hihi) Sieht so aus, als wäre erst mal fleißig Sparen angesagt!

Die nächsten „Baustellen“ die anstehen, sind die Taufe meines kleinen Cousins und der Geburtstag einer Freundin! In 4 Wochen ist es soweit! Was bedeutet das für mich? – Ich muss noch 2 Kerzen gestallten (eine Taufkerze und eine  dazu passende Kerze zum Aufstellen), zwei Karte basteln und wenn es die Zeit und die Urlaubsplanung zulassen noch eine (vielleicht sogar zwei) Motivtorte backen! Über Langeweile kann ich mich also in meinem verplanten Urlaub nicht beklagen…*grins*

Nein, so schlimm ist es nicht! Wir haben extra ein paar Tage „richtigen“ Urlaub im schönen Kärnten geplant, damit ich auch mal komplett abschalten kann! Ich hoffe der Wettergott ist milde gestimmt und lässt zu, dass wir auch wirklich klettern gehen können! Darauf freue ich mich nämlich schon wahnsinnig…unsere erste Klettersteigtour!

Lecker…lecker…Heidelbeeren….

Schlagwörter

,

Schönen Abend wünsch ich allen! 🙂

Und schon wieder Montag (fast vorbei…). Ich war auch halbwegs fleißig heute! Zum Sport bin ich zwar wieder nicht gekommen…was aber nach der vielen Futterei am Wochenende echt dringend notwendig wäre, aber dafür habe ich gekocht!

Nachdem ich mit meiner Mutti heute im Wald war zum Heidelbeeren pflücken (…habe ich schon mal erwähnt, dass ich Heidelbeeren liebe 😉 ), musst ich gleich mal ein neues Rezept ausprobieren:

Heidelbeer-Chutney!

Das Rezept dazu habe ich von:

http://ninas-kleiner-food-blog.blogspot.co.at/2012/06/post-aus-meiner-kuche-heidelbeer.html

Image

Was braucht ihr dazu:

  • 500 g frische Heidelbeeren
  • 150 g rote Zwiebel
  • Saft einer 1/2 Limette
  • 20 Stiele Thymian
  • Zucker
  • Prise Zimt (oder eine Zimstange zum mitkochen)
  • 150 ml Balsamico Essig
  • Salz, Pfeffer

So wirds gemacht: etwas Öl in einem Topf erhitzen, kleingeschnittene Zwiebel darin glasig dünsten, Heidelbeeren dazu geben. Mit Balsamico ablöschen. Zucker, Zimt, Limettensaft und Thymian hinzufügen. Das Ganze ohne Deckel ca. 30-40 Min. auf mittlerer Stufe köcheln lassen. Dann noch heiß in saubere Gläser füllen, Deckel drauf und einige Minuten Kopfüber stehen lassen!  ….Fertig! 🙂

Ich bin wirklich begeistert! Das schmeckt verdammt lecker! Morgen zum Frühstück werd ich es gleich mal zu getoastetem Vollkornbrot mit Käse probieren und beim nächsten Abendessen wird es mit gegrillter Hühnerbrust serviert!

Müde…

Schlagwörter

,

Ein wirklich lustiges, aber auch stressiges Wochenende neigt sich dem Ende zu!

Ich freue mich heute wirklich schon sehr auf mein Bett und eine ruhige, lange Nacht im Träumeland!

Was war alles los die letzten drei Tage…

Am Freitag haben waren wir auf der standesamtlichen Hochzeit von lieben Freunden eingeladen! Der Tag war wirklich toll…das Brautpaar war (und ist noch immer 😉 ) eine Augenweide und das Wetter hat perfekt mitgespielt! Es war nicht zu heiß und geregnet hat es auch erst am späten Nachmittag! Das einzig negative an diesem Tag…ich glaube, ich habe 10 Kilo zugenommen von dem vielen Essen! Ein Wahnsinn, dass man so viel in sich hineinstopfen kann *kreisch* …nächste Woche wird gefastet!!!

Am Samstag waren wir beim Drachenbootrennen! Ich war heuer das erste Mal dabei…so ein Spaß! Nächstes Jahr wär ich auf jeden Fall wieder mit von der Partie! Um halb 9 in der Früh gings schon los, mit dem Bus Richtung Stausee Thurnberg. Natürlich mit genug Verpflegung für den ganzen Tag *grins*

 

Obwohl wir Freitag und Samstag spätestens um Mitternacht im Bett waren, bin ich heute ziemlich müde (inklusive Muskelkater in den Schultern)! Das hat uns aber nicht davon abgehalten heute noch zum Dorffest beim meinen Eltern zu schauen. Aber jetzt wirds Zeit für ein bisschen Ruhe!

Ich wünsche euch alles einen angenehmen Abend und eine gute Nacht!

 

Hunger? Wie wär‘s mit Pasta?

Schlagwörter

, ,

Heute habe ich wieder mal ein Rezept für euch! Spaghetti kann man immer essen! Außerdem gibt es sooo viele Möglichkeiten diese wunderbaren Nudeln zu servieren, und das wichtigste….sie schmecken fast jedem, stimmts?! Ich finde sie zum Beispiel ganz toll mit Paprikasauce! Die Sauce wird dann jedes Mal ein bisschen abgewandelt…hier eine vegetarische Version: (ich habe sie allerdings auch schon oft mit Hühnchen-, oder Putenstreifen gemacht…auch sehr lecker!)

Spaghetti an pikanter Paprikasauce

Zutaten:
Spaghetti (in Salzwasser bissfest kochen)

1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
1/2 Becher Bouillon-Pur Gemüse
4-5 getrocknete Tomaten
4 schwarze Oliven (ohne Kern)
1 große rote Paprika
1 TL Paprikapulver
Rama Cremefine (Obers oder auch Soja Cuisine)
Wasser
Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer
Zubereitung:
Die Zwiebel klein schneiden und in etwas Rapsöl anschwitzen. Knoblauch klein hacken, getr. Tomaten in Streifen schneiden, Oliven in Ringe schneiden und alles zu den Zwiebeln in die Pfanne schmeißen…kurz mitbraten…Paprikapulver einstreuen. Das Ganze mit etwas Wasser aufgießen und Bouillon-Pur dazu geben…kurz köcheln lassen…dann einen guten Schuss Soja Cuisine dazu geben und mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen. Paprika in Ringe (oder Streifen) schneiden und unter die Sauce rühren und noch ein bisschen ziehen lassen. Das Ganze dann mit den Spaghetti anrichten!

 

How to make people happy….

Schlagwörter

Die erste gute Tat für diesen Tag ist vollbracht! 🙂

Ich habe meine Kollegen gleich in der Früh richtig glücklich gemacht…mit einem leckeren Stück Punsch-Schnitte…damit haben sie nicht gerechnet! Und mich freut es natürlich umso mehr, weil es ihnen geschmeckt hat! Der positive Nebeneffekt der für mich dabei herausspringt – milde gestimmte Arbeitskollegen, die mich heute nicht mit zu viel Arbeit überhäufen *grins*

Dass mein Freund eine Wohnung bekommen hat, habe ich irgendwann schon mal erwähnt…nicht wahr!? Tja, gestern haben wir das Schlafzimmer (fast) fertig eingerichtet! Ein paar Wandregale fehlen noch, aber im Großen und Ganzen ist es schon echt gemütlich!

Gestern Abend haben wir dann noch Geburtstag gefeiert mit meinem Dad in unserem wunderschönen Dorftreff. Und natürlich…wie soll es auch anders sein (ich hatte die Woche eh noch nicht so viel zu tun *sarkastisch grins*), habe ich gleich für Sonntag die nächste „Arbeit“ ausgefasst! Wir haben bei meinen Eltern im Dorf ein „Dorf- und Kinderfest“ am Sonntag, da werden diverse Bewerbe veranstaltet für die Kleinen. Unter anderem gibt es anscheinend auch eine Kreativstation und ich wurde gestern gefragt, ob ich hier vielleicht aushelfen könnte. Nein, konnte ich natürlich wieder nicht sagen! Aber es macht mir ja Spaß mit den Kids etwas zu basteln…also freue ich mich eigentlich schon auf meine Aufgabe! Drückt bitte fest die Daumen, dass uns der Wettergott gnädig ist!

Huch…es ist ja schon Donnerstag! Wie die Zeit vergeht… Mir soll es Recht sein! Ich freue mich nächste Woche schon wieder auf ein bisschen mehr Ruhe! Bis dahin stehen allerdings noch ein paar Sachen am Programm…auf die Hochzeit morgen freue ich mich aber schon sehr! Das wird bestimmt nett! Ich hätte zwar gern mehr Zeit investiert in das Geschenk, aber leider lässt das mein Terminplan gerade nicht so richtig zu…das die beiden aber irgendwann auch kirchlich heiraten werden, steht für mich schon fest! D.h. ich bekomme noch eine Chance mich so richtig ins Zeug zu legen! *breitgrins* Da werde ich dann aber vorher der Dealerin meines Vertrauens noch einen Besuch abstatten müssen um mich mit neuen Schätzen einzudecken!  …..  http://www.pipilonia.at/

Ich brauche Urlaub…echt jetzt….

Schlagwörter

Im Moment schwirren mir gerade wieder so viele Ideen durch den Kopf…so viel das raus möchte, das endlich ausprobiert gehört! Ich habe heute ein bisschen im Internet gestöbert und jede Menge tolle Rezepte und kreative Ideen entdeckt. Es ärgert mich wirklich, dass ich solche kreativen Hochs immer in der Arbeit habe.

Urlaub wäre jetzt nicht schlecht…

Gestern habe ich mich an meinen ersten Cake Pops versucht! Der Versuch ist aber nur halb geglückt. Ooops…das muss ich wohl noch ein bisschen üben (bzw. kleinere Cake Pops machen), weil meine „mini Muffins“ wollten einfach nicht auf den Stäbchen halten…kein Mensch weiß warum… 🙂  Tja, das schreit ja förmlich nach einem neuen Versuch! Aufgeben tut man bekanntlich nur einen Brief, aber nicht das Experimentieren mit Kuchen…hihi!!

Foto von meinen misslungenen Cake Pops folgt noch! Ich will euch natürlich auch meine Misserfolge nicht vorenthalten! Ich habe doch geschrieben, dass ich mich mit diesem Blog von allem befreien möchte was mich nervt und belastet. *grins*

Aus dem Rest der Cake Pop-Masse habe ich eine Punschtorte gemacht! …und soll ich ehrlich sein…ich liebe es Punschtorte, oder Punschkrapfen zu naschen, aber diese sch***, fertig gekaufte Punschglasur…!!!*kreisch*!!! Die wollte einfach nicht so wie ich! Gestern war wohl nicht so ganz mein Tag! Also die Punschtorte ist echt keine Augenweide geworden, dafür schmeckt sie bestimmt besser als sie aussieht! Warum muss diese doofe Glasur auch von der Torte rutschen, kann sie nicht einfach dort bleiben wo ich sie haben will?? Bzw. warum musste ich auch unbedingt eine halbkugelförmige Torte haben…hätte ich nicht einfach eine ganz normale Punschschnitte machen können…*raunz*

Ich hoffe mein Dad weiß trotzdem zu schätzen, dass ich den halben Abend für ihn in der Küche gestanden bin!

……………

Nachtrag: Wie versprochen das Bild von meinen „Cake Pops“ und im Hintergrund die „schöne“ Punschtorte 😉

 

Abendprogramm…

Schlagwörter

, , ,

Ein Stück Arbeit liegt an diesem Abend noch vor mir. Und wie lässt sich das am Besten bewältigen? Natürlich mit einem erfrischenden „..UGO“

„..UGO“…ohne „H“…weil der ohne Alkohol ist! *grins*

So…na dann zeig ich euch mal was sich bei mir in der Küche getan hat heute!

Was bin ich? Bzw. was wird aus mir werden? Na…wer weiß es? 😉

Einen kleinen Hinweis gefällig….jetzt ist es aber nicht mehr schwer zu erraten 🙂

Am Nachmittag war ich spontan auf einen Sprung bei meinen Eltern. Mama war gerade mit der Kräuterernte beschäftigt und da ist für mich auch etwas abgefallen!

Mmmhhmm…frischer Basilikum! Der wollte natürlich auch gleich verarbeitet werden! Ich habe mich für ein Pesto entschieden!

 

 

 

 

 

Wow….ich würde sagen, dass ich noch ganz schön fleißig war heute Abend! Jetzt noch ein bisschen Sport und dann habe ich mir mein Bett wirklich schwer verdient!